Druckansicht der Internetadresse:

Physikalisches Institut an der Universität Bayreuth

Fakultät für Mathematik, Physik und Informatik

Seite drucken
Physikalisches Kolloquium im Sommersemester 2024

Physikalisches Kolloquium im Sommersemester 2024

Das Programm für das Physikalische Kolloquium im Sommersemester 2024 ist online! Den ersten Vortrag am Dienstag, den 4. Juni hält Prof. Dr. Joachim O. Rädler von der LMU München. Er spricht zum Thema „Cellular morphodynamics on microlanes - mechanistic models and simulation based inference“.  ...mehr

Bestnote für Bayreuther Physik

Bestnote für Bayreuther Physik

Im aktuellen Hochschulranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erreicht das Physikstudium an der Universität Bayreuth in der Kategorie „Allgemeine Studiensituation“ 4,6 von 5 Sternen und ist damit der am besten bewertete Physikstudiengang in Deutschland.  ...mehr

Bayreuther Nachwuchswissenschaftler trifft Nobelpreisträger

Bayreuther Nachwuchswissenschaftler trifft Nobelpreisträger

Berin Bećić, Physik-Masterstudent an der Universität Bayreuth, fährt im Sommer 2024 zur 73. Lindauer Nobelpreisträger-Tagung. Dort trifft er auf mehr als 30 Nobelpreisträger/-innen sowie die ausgewählte internationale Elite an Nachwuchs-Physiker/-innen, und tauscht sich eine Woche lang zu Themen der Grundlagen, angewandten Forschung und Zukunft der Physik aus.   ...mehr

Deutsche Physikmeisterschaft: Bronzemedaille für Schüler vom SFZ der Universität Bayreuth

Deutsche Physikmeisterschaft: Bronzemedaille für Schüler vom SFZ der Universität Bayreuth

Niklas Brütting, Viktoria Stülpnagel und Mara Forster vom Gymnasium Fränkische Schweiz in Ebermannstadt haben bei der Deutschen Physikmeisterschaft, dem German Young Physicists‘ Tournament (GYPT), die Bronzemedaille gewonnen. Das Schüler-Team wurde durch den Physiklehrer Matthias Troiber in Ebermannstadt und das Team um Prof. Dr. Walter Zimmermann vom Schülerforschugszentrum (SFZ) an der Universität Bayreuth betreut.  ...mehr

Mikroplastik ist nicht gleich Mikroplastik – physikalische Eigenschaften sind wichtig für die Interaktion mit Zellen

Mikroplastik ist nicht gleich Mikroplastik – physikalische Eigenschaften sind wichtig für die Interaktion mit Zellen

Neue Erkenntnisse eines Forscherteams des Sonderforschungsbereich 1357 – "Mikroplastik" der Universität Bayreuth enthüllen, dass scheinbar identische Mikroplastik-Modellpartikel verschiedener Hersteller sich in ihren Eigenschaften stark unterscheiden, und deshalb unterschiedlich mit Zellen interagieren.  ...mehr

Ultrakurze Laserblitze nach Wunsch: Kontrollierbare Lichtpuls-Paare aus einem einzelnen Faserlaser

Ultrakurze Laserblitze nach Wunsch: Kontrollierbare Lichtpuls-Paare aus einem einzelnen Faserlaser

In einem innovativen Ansatz zur Steuerung ultrakurzer Laser-Blitze nutzen Forschende der Universitäten Bayreuth und Konstanz Solitonen-Physik und zwei Puls-Kämme innerhalb eines einzelnen Lasers. Das Verfahren hat das Potential Laseranwendungen stark zu beschleunigen und zusätzlich zu vereinfachen.   ...mehr

Bayreuther Studierende des Elitestudienprogramms Biological Physics brechen zu internationalen Forschungsmodulen auf

Bayreuther Studierende des Elitestudienprogramms Biological Physics brechen zu internationalen Forschungsmodulen auf

Während der Corona-Pandemie waren Auslandsaufenthalte kaum möglich, aber mittlerweile laufen die internationalen Forschungsaufenthalte im Elitestudienprogramm Biological Physics wieder erfolgreich.  ...mehr

Durchbruch für die Untersuchung von Flüssigkeiten durch KI

Durchbruch für die Untersuchung von Flüssigkeiten durch KI

Bayreuther Physiker*innen entwickeln eine neue Methode für die Untersuchung von flüssiger und weicher Materie mittels Künstlicher Intelligenz. In einer jetzt im renommierten Magazin „Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America“ (PNAS) veröffentlichten Studie öffnen sie mit der "Neuronalen Funktionaltheorie" ein neues Kapitel der Dichtefunktionaltheorie.  ...mehr

Herzlich willkommen am Physikalischen Institut der Universität Bayreuth.

Die Physik befasst sich mit der Beobachtung und dem Verständnis aller grundlegenden Phänomene im Bereich von Materie und Energie. Damit bildet sie die Grundlage aller anderen naturwissenschaftlichen Fachgebiete bis hin zu den Lebenswissenschaften und der Medizin, und sie ist die Basis der Ingenieurwissenschaften und der Technik.

Facebook Youtube-Kanal Instagram LinkedIn UBT-A Kontakt & Anreise