Physikstudium in Bayreuth aus der Sicht einiger Studierender

Unsere Studierenden kommen aus ganz unterschiedlichen Beweggründen aus dem gesamten Bundesgebiet zu uns nach Bayreuth: Zum Beispiel durch „Mundpropaganda“ unserer Studierenden, Lehrer-Empfehlungen, einen Besuch unserer Universität oder Interessenten werden u. a. durch Rankings auf uns aufmerksam. Die positive Bewertung der Studiensituation in Physik durch unsere Studierenden kommt einerseits in den Meinungsäußerungen unten zum Ausdruck und sie bewirkt andererseits zum wiederholten Male Spitzenplätze im CHE-Ranking, z. B. in den Kategorien Gesamtstudiensituation, Studieninhalte, Kontakt zwischen Studierenden oder Betreuung durch Lehrende, etc.

Unsere Studierenden schätzen ihren Studienort und identifizieren sich mit ihm. Zur Orientierung für neue Studieninteressenten gaben sie im Mai 2012 zahlreich Kommentare ab, wovon wir im Folgenden einige mit Erlaubnis zitieren:

 

„Zuerst dachte ich an einen Hochschulort wie München; allerdings mag ich keine Großstädte. Im CHE-Ranking schnitt Bayreuth in den für Studenten wichtigen Bereichen sehr gut ab; außerdem gefiel mir die Stadt Bayreuth spontan...“ (Student im 6. Semester)

 

„Für Bayreuth habe ich mich entschieden, nachdem ich mir die Uni im Rahmen des Studieninfotages Physik angeschaut habe und die Studienatmosphäre hier selbst gesehen habe: Die Leute sind alle sehr offen und nett (Studenten wie Professoren), der Campus selbst ist schön angelegt. Das hat sich auch nach inzwischen zwei abgeschlossenen Semestern immer wieder bestätigt. ... Wer viel Action um sich herum braucht wie z. B. in München, sollte es sich zweimal überlegen, ob er in einer kleineren Universitätsstadt studieren möchte. ... schaut Euch die Uni hier (Anm.: in Bayreuth) einfach mal an, ... . Redet mit den Leuten auf dem Campus, dann bekommt ihr schnell ein Gefühl dafür, ob Ihr Euch hier wohl fühlen werdet. Mir ging es nämlich genau so: Ursprünglich wollte ich Physik an der TU München studieren, bis ich am Infotag hier war. Danach war ich mir allerdings sehr schnell sicher, ...“. (Student aus Dachau)

 

Für andere war wichtig, „einen Studienort zu wählen, der etwas weiter von meinem Zuhause entfernt ist, damit ich dort wirklich selbstständig einen neuen Lebensabschnitt beginnen kann. Auf die Uni Bayreuth wurde ich durch die Briefaktion aufmerksam, die mir die Uni auf Anhieb sympathisch machte. Daraufhin fuhr ich nach Bayreuth, schaute mir den Campus an und entschied mich kurzerhand aus dem Bauch heraus für Bayreuth, da ich ein wirklich rundum positives Gefühl hatte.“

 

Studierende schätzen auch den Studienaufbau und die Betreuung. So schreiben sie, dass es in Bayreuth „ zum Beispiel eine Einführung in die Theoretische Physik gibt, in der die wichtigsten Rechenmethoden in der Physik gelehrt werden. Auch die Mathematikvorlesungen werden speziell für Physiker angeboten. Beides ist durchaus nicht so üblich, ... und ein großer Pluspunkt.“ Im Hinblick auf die Studienordnung in Bayreuth wird angemerkt, dass es „zwischen verschiedenen Unis gravierende Unterschiede gibt.“ und „Man merkt das Bemühen der Professoren, gute Rahmenbedingungen ... zu schaffen...“

 

Viele schätzen die kurzen Wege auf de m Campus (um sich u. a. mit Freunden auch tagsüber treffen zu können), die gute Laborausstattung und den guten Zusammenhalt unter den Studierenden: „Dadurch ist die Lernatmosphäre sehr angenehm und mit zunehmender Semesterzahl auch zunehmend entspannter ... Auf die Frage, was mir am Physik-Studium in Bayreuth nicht gefällt, muss ich gestehen, dass es da eigentlich nicht wirklich etwas gibt, was von allgemeinem Interesse ist ... .“ (Student aus Hessen)

 

„ ...Mir war von Beginn an klar, dass ich eine naturwissenschaftliche Fächerverbindung studieren wollte. Der angebotene Modellstudiengang Mathematik und Physik Lehramt war eine gute Alternative, da ich mich nicht von vorn herein auf eine rein wissenschaftliche Richtung bzw. die alleinige Lehramtsrichtung entscheiden wollte. Nach dem Bachelor hat man in BT immer noch die Wahl zum Master in Physik zu wechseln oder den Lehramtsmaster noch draufzusetzen. Eine gute Perspektive ...“.

 

„Ganz besonders positiv aufgefallen ist mir, dass die Studenten hier mit viel Respekt behandelt werden. Sie werden von den Professoren und auch von höheren Semestern/Übungsleitern/Institutsmitarbeitern nicht wie "dumme kleine Studenten" behandelt, ... Besonders deutlich wird dies nun bei der Bachelorarbeit. Wir profitieren extrem davon, dass wir wie normale Mitarbeiter in die Arbeitsgruppen integriert werden und uns zugetraut wird ... bereits Beiträge zu richtiger Forschungsarbeit leisten zu können ... “

 

Nach Meinung vieler Studierender ist Bayreuth bzgl. „Mieten und Lebenshaltungskosten noch eine der günstigeren Städte. Außerdem gibt es ein vielfältiges kulturelles Angebot. Der Unisport sucht seinesgleichen ... wirklich hervorragend organisiert und für jeden ist das richtige dabei ... Bayreuth war und ist auch das letzte Semester eine wirklich gute Entscheidung, die ich noch keine Sekunde bereut habe.“

 

Download als PDF-Datei

 

 

Physikalisches Institut der Universität Bayreuth -